IGEP e.V.: Besuch im Calvados – 21. bis 24. Mai 2009

Stadtwappen
im Calvadosim Calvados

Die Begegnung mit unseren Freunden aus den vier Calvadosgemeinden über Christi Himmelfahrt hat inzwischen Tradition. Mal kommen die Franzosen nach Gerbrunn, mal fahren wir Gerbrunner rüber. Diesmal waren wir an der Reihe und brachten – ein Novum – Gäste aus unseren anderen Partnergemeinden mit: aus Černošice, aus Themar und aus Molsheim. So kam es zu einer echten multilateralen Begegnung, was ja ganz und gar im Sinne der »IGEP-Vereinspolitik« ist.

Die nächtliche Anreise (vom 20. zum 21.Mai) hing den meisten Teilnehmern am Himmelfahrtstag noch ein wenig an. Doch die Herzlichkeit der gastgebenden Familien sowie das schöne Wetter und das milde Klima sorgten dafür, dass die Müdigkeit nicht um sich greifen konnte.

Der Donnerstag und der Samstag standen ganz im Zeichen der familiären Begegnung. Gastgeber und Gäste unternahmen individuell Ausflüge in die Region. Am Freitag hingegen gab es ein gemeinsames Unternehmen. Per Bus und mit einem stattlichen Konvoi von PKW's ging es ins westlich gelegene Departement Manche. Ziel war die majestätische Abtei-Ruine aus dem 12.Jahrhundert, die sich zu besuchen lohnt. Nach der Führung servierten die französischen Freunde ein opulentes Picknick vor dem Hintergrund der mächtigen Bauwerks.

Am Nachmittag ging's weiter zur malerischen Hafenstadt Granville (mit Besuch des Dior-Museums) und anschließend nach Villedieu les Poêles, der »Stadt des Kupers«.

Das verlängerte Wochenende fand seinen Höhepunkt in einer gemeinsamen Soirée am Samstag in der Mehrzweckhalle der Partnergemeinde Mathieu. Das Comité de Jumelage hatte den liebevoll vorbereiteten Abend unter das Motto »Choucroute de la Mer« gestellt. Sauerkraut mit Meeresfrüchten stand auf er Karte, eine Kreation, die zunächst so manchen überraschte, dafür dann aber umso besser mundete.

Die Heimreise nach Gerbrunn verlief - mit einem Stop in Amiens - über die sog. Nordroute, durch Belgien also. Ein Besuch der majestätischen Kathedrale von Amiens lohnt sich allemal.

Peter Thiel

Bilder von diesem Ereignis finden Sie in einer ► Bildergalerie