IGEP e.V.: Konzert des Chors »Unverstimmt« aus Themar in Gerbrunn, 8.April 2017

Stadtwappen

Feine Stimmen aus der Partnerstadt.

Auf einen harten Kern der IGEP-Mitglieder ist Verlass: Kommt eine Gruppe aus einer der Partnergemeinden und bietet etwas Kulturelles, ist der Veranstaltungsraum gut besetzt, für weitere Gäste werden Stühle herbeigetragen. Die Frauenvokalgruppe »Unverstimmt« aus Themar (Thüringen) war am 8.4.2017 zu Gast in Gerbrunn (MZH); und obwohl zur gleichen Zeit in der Kulturbühne »Alte Feuerwehr« zwei Kabarettisten ihr Publikum unterhielten (schlechte Terminabsprache ?) , konnte IGEP-Vorsitzender Gerd Vettermann knapp 50 Musikfreunde bei »Unverstimmt« begrüßen.

Der Name der Vokalgruppe (Leitung: Annelie Erbach) ist Programm und Auftrag zugleich: Treten sechs Sängerinnen ( Sopran 1+2, Alt 1+2) , die an die berühmten Comedian Harmonists erinnern, á capella an, muss jeder Ton sitzen, Abweichungen vom Notenbild und Rhythmus fallen sofort auf. Die Zuhörer brauchten an diesem Abend nicht damit zu rechnen. Ein beschwingtes, heiteres Chorkonzert boten die Damen von der Werra, die Lehrerin, Kindergärtnerin, Buchhalterin,Krankenschwester, Fahrradmonteurin, Finanzbeamtin gelernt haben.

Mit einer gelungenen Überraschung warteten am Schluss Dr.Klaus Hemprich und seine Frau Ingeborg (IGEP-Partnerschaftsbeaufragte für Themar) auf: Nach einem Lied, in dem es um ein »Likörchen für das Chörchen« ging, spendierten sie eine Runde Pfirsich-Likör für die Sängerinnen. Das Publikum war begeistert und hofft, "Unverstimmt" einmal wieder, vielleicht bei einem neu aufgelegten Gerbrunner Chöretreffen, zu hören.

R.Kies

Chor »Unverstimmt«Chor »Unverstimmt«

Sehen Sie dazu auch eine ► Bildergalerie