IGEP e.V.: Treffen in Themar im August 2021

Stadtwappen

Wiedersehen mit alten Freunden

Ein lebendiges Vereinsleben war während der Corona-Pandemie seit mehr als einem Jahr nahezu unmöglich. Treffen mit Freunden und anderen geschätzten Menschen, gar über Orts- und Ländergrenzen hinaus, konnten nicht stattfinden.

Der Gerbrunner Partnerschaftsverein IGEP war deshalb hoch erfreut, von Freunden in der thüringischen Partnergemeinde Themar zu einem Grillabend eingeladen zu werden. Elf Gebrunner , darunter der Zweite Bürgermeister Reinhard Kies,machten sich auf den Weg in die Werragemeinde, um an einem Anglerteich am Ortsrand mit bemerkenswert vielen Themarern einen schönen Sommerabend zu erleben.

Spürbar war, dass die gegenseitige Sympathie nicht gelitten hat ; die im Jahr 1990 als erste von weiteren Verbindungen geschlossene Partnerschaft zwischen Themar und Gerbrunn lebt. Das Wiedersehen bereitete allen eine große Freude, es wurde viel erzählt, vor allem auch über zahlreiche gemeinsame Aktivitäten in den vergangenen 30 Jahren. Erste Überlegungen und Pläne wurden geäußert, die Kontakte und Besuche wieder in Gang zu bringen.

Monika Masur und Sabine Müller aus Themar hatten das Treffen organisiert und führten die fränkischen Gäste bei einem gemeinsamen Spaziergang durch ihre schöne Stadt, die den Gerbrunnern vertraut geworden ist.

Andreas Biller und Klaus Hemprich aus Gerbrunn dankten mit einem Weinpräsent von Gerbrunner Winzern für die herzliche Einladung. Ein Anfang ist gemacht. Die Gerbrunner IGEP-Leute werden in den nächsten Monaten versuchen, die Partnerschaftskontakte nach Tschechien, Polen und Frankreich wieder zu beleben.

Reinhard Kies

WandertreffenWandertreffen